ZU BESUCH BEI "MAJULIE"

10. 7. 2016 Zu Besuch bei von ansalia.ch

Karin ist Mutter von zwei Buben Manuel 11 und Julien 3 Jahre alt und stammt aus der Region Schaffhausen. Wenn man die Namen der Kindern sieht, dann ist es ziemlich klar, wieso der Shop von Karin "MaJulie" heisst :-). Karin machte auf mich einen ruhigen Eindruck, aber als ich von ihr mehr erfahren habe merkte ich, wieviel "Power" und Kreativität in dieser vielseitigen Frau steckt!

Karin, erzähle uns über Dich...

Ich bin in der Region Schaffhausen aufgewachsen, bin gelernte Malerin und habe mich beim KV in Winterthur weitergebildet. Ich habe nach der Ausbildung aber sehr schnell bemerkt, dass ich keine Bürofrau bin, und so habe ich eine Zusatzausbildung an der Wirteschule gemacht und sechs Jahre ein Restaurant geführt. Es was sehr spannende aber auch sehr anspruchsvolle Zeit für mich. Ich habe zum Teil bis 14 Stunden pro Tag gearbeitet. Als es mir zu viel wurde, habe ich eine weitere Ausbildung gemacht: zur Busfahrerin. Ich war drei Jahre lang mit einem Linienbus unterwegs. Nun bin ich seit drei Jahren Hausfrau und kümmere mich um unsere zwei Kinder und den Haushalt.

Beindruckend, Dein Werdegang. Aber jetzt wo Du zu Hause bist, ist Dir nicht langweilig?

Überhaupt nicht. Ich habe jetzt mehr Zeit um meine kreative Ader auszuleben und die Zeit mit den Kindern zu geniessen. Ich arbeite nebenbei als Moderatorin bei Radio Munot in Schaffhausen. Es ist nur 2-3 Mal im Monat aber ich liebe es zu moderieren und mit den Leuten zu diskutieren. Es ist eine gute Abwechslung vom Alltag und so kann ich etwas Taschengeld verdienen. Zusätzlich arbeite ich als Innendekorateurin und helfe den Leuten ihre Wohnung bzw. Haus einzurichten oder neu zu gestalten.

Warst Du schon immer kreativ, oder ist Deine Kreativität erst später zum Vorschein gekommen?

Ich war schon als Kind sehr kreativ. Ich habe sehr viele Ideen, die ich verwirklichen möchte. Ich habe das grosse Glück, dass ich jetzt für meine Kreativität genug Platz habe: In der Garage habe ich mein Holz-Werkstatt, im Keller meine zweite Werkstatt für's Glasperlendrehen und im Estrich habe ich Platz zum Nähen. Ich biete auch Kurse für Glasperlendrehen an, was mir sehr viel Spass macht.

Welche Handarbeitstechniken bevorzugst Du?

Zur Zeit fasziniert mich altes Holz und Glas. Oft bin ich mit den Kindern mit einem kleinen Leiterwagen unterwegs und sammle altes Holz, Nägel und andere Materialien. Recycling spricht mich an und ich finde es grossartig, wenn man aus alten Materialien etwas Neues herstellen kann. Aus Holz schaffe ich kleine Miniaturen, welche ich mit alten Nägeln schmücke und am Schluss bemale. So entsteht ein kleines Dorf, ein Flugzeug oder ein kleiner Hafen.

Das Glasperlendrehen ist eine sehr schöne Arbeit. Die Herstellung erfordert volle Konzentration, Genauigkeit und viel Geduld. Ich finde es schön zu beobachten, wie sich das Glas bei der Verarbeitung verändert.

Am Abend, wenn die Kinder im Bett sind und die Ruhe einkehrt, produziere ich kleine Puppen. Jede Puppe ist ein Unikat. Sie verkaufen sich sehr gut und das ist auch meine Motivation weiter zu machen.

Was ist Dein Traum?

Sehr gerne hätte ich mein eigenes Lädeli mit Bastelartikel. Und ich würde sehr gerne die Flugprüfung machen. Das fehlt mir noch und ich bin überzeugt, dass mir das Fliegen Spass machen würde.

Hast Du sonst noch andere Hobbies?

Ich bin früher sehr viel gereist und habe Australien und Asien besucht. Jetzt gehört meine Zeit den Kindern. Wir unternehmen viel, fahren Velo oder gehen schwimmen.

Du gehörtst zu den Bestsellern auf ansalia und hast bereits 260 Produkte verkauft. Kannst Du uns verraten, was Deine Tricks und Tipps sind?

Mein Shop "MaJulie" ist sehr gross, vielseitig und wird regelmässig aktualisiert. Ich lege sehr viel Wert auf die Fotos und buche regelmässig Logenplätze auf der Frontseite. Es lohnt sich! Vor allem jetzt, wenn die Logenplätze etwas billiger geworden sind, werde ich diese Funktion vermehrt nutzen. Ab und zu schreibe ich einen Blog oder eine DIY-Anleitung. Man wird bekannter und von Kunden besser wahrgenommen.

Wo verkaufst Du noch Deine Produkte?

Ich verkaufe meine Produkte auf Koffermärkten in der Region und über ansalia. Ich habe auch eigene Web- und Facebookseite.

Früher habe ich auch selber Koffermärkte organisiert, das hat Spass gemacht. Jetzt fehlt mir die Zeit dafür - aber wer weiss...

Deine Lieblingshosps auf ansalia

Ich bin selber eine gute Kundin von ansalia. Ich habe viel Bezug zu Handgemachtem und schätze Handarbeit sehr. Ich schaue regelmässig bei "HeArtDeco","paperbloomKreativdepot", "Shikoku", "Kehrwand" und "Jollyknits" vorbei.

Liebe Karin, herzlichen Dank für das spannende Gespräch. Es freut mich sehr Dich kennengelernt zu haben und wünsche Dir viel Erfolg! Mögen Deine Träume in Erfüllung gehen!

Andrea vom ansalia Team